Kunststoffe2020-05-20T09:58:26+00:00

Kunststoffe

Wir bieten Ihnen abhängig vom Fertigungsverfahren unterschiedlichste Kunststoffe an. Wählen Sie dies gerne direkt in unserem Onlineshop aus oder senden Sie uns Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com. Die Goldene Regel bei der Auswahl des richtigen Materials lautet: Nicht der beste Werkstoff ist gut genug, sondern der ausreichende Werkstoff ist der Beste. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Werkstoffes.

Aus Acrylnitril-Butadien-Styrole gefertigte Kunststoffbauteile

ABS: Acrylnitril-Butadien-Styrole

ABS sind thermoplastische Terpolymere, welche eine gute Schlagzähigkeit aufweisen. Da es sich um Thermoplaste handelt, sind diese unter bestimmten Temperaturen gut umformbar und das sogar reversibel. Sie zeichnen sich durch eine gute Temperaturbeständigkeit (Dauerfest bei bis zu 100°C) und eine hohe Resistenz gegenüber Ölen und Fetten aus, zudem sind sie witterungsfest.

Anwendung finden ABS in nahezu jeder Sparte: Automobilteile, Gehäuse, Ski und sogar Legosteine werden daraus gefertigt. Bei sauberer Trennung können ABS problemlos recycelt werden.

PLA: Polyactide

Polyactide gehören zu den Polyestern. Von Vorteil sind eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme, geringe Flammbarkeit und hohe UV-Beständigkeit. Die Eigenschaften ähneln stark dem von Pfandflaschen bekannten PET.

In vielen Branchen kommen PLA zum Einsatz, so zum Beispiel in der Landwirtschaft (hohe Biokompatibilität), der Medizintechnik und in der Verpackungsindustrie. Unter bestimmten Umweltbedingungen sind PLA sogar biologisch abbaubar.

Aus Polyactide gefertigte Kunststoffbauteile
Aus Polyamide gefertigte Kunststoffbauteile

PA: Polyamide

Polyamide sind thermoplastische Polymere und weisen hervorragende mechanische Eigenschaften auf. Zu den bekanntesten Polyamiden gehören Nylon und Perlon, aus welchen z. B. Dübel oder kleine Zahnräder gefertigt werden.

Durch ihren teilkristallinen Zustand sind sie steif, fest und zäh. Der Werkstoff zählt zu den Standardmaterialen der pulverbasiertes 3D-Druckverfahren.

PEI: Polyetherimide

Polyetherimide sind hochtemperaturbeständige Hochleistungskunststoffe. Sie weisen für Kunststoffe ungewöhnlich hohe Schlagzähigkeiten und Festigkeitswerte auf. Stoffe wie Diesel, Benzin, Schwefelsäure oder Natronlauge können ihnen nichts anhaben.

PEI werden vorzugsweise mittels Spritzgießen bei Temperaturen von 320-400 °C verarbeitet. Durch die äußerst geringe Rauchgasdichte wächst auch die Anwendung in der Luftfahrtindustrie.

Resin: Harze

Synthetische Harze bestehen aus einem Harz und einem Härter. Während der Härtung steigt die Viskosität (Fließfähigkeit) stark, am Ende des Vorgangs ist ein unschmelzbares Duroplast entstanden. Anwendungen finden sie in Kleb- und Schaumstoffen, Zahnprothesen und Verbundwerkstoffen.

Mittels gezielter Belichtung lassen sich in 3D-Druckverfahren unterschiedlichste Formen aus synthetischem Harz erzeugen.

TPU: Thermoplastisches Polyurethan

Thermoplastisches Polyurethan (TPU) sind thermoplastische Elastomere. Die Oberflächenhärte unterscheidet sich je nach Materialzusammensetzung und wird mit der Einheit „Shore“ definiert.

Thermoplastisches Polyurethan kann für flexible Bauteile verwendet werden, welche zudem eine angenehme Haptik aufweisen sollen. Anwendungsbereiche sind Dichtungen, Griffe, Verkleidungen sowie Bauteile welche gebogen oder komprimiert werden.

PP: Polypropylen

Polypropylen (PP) ist ein thermoplastischer Kunststoff, welcher zu den Polyolefinen gehört. Er ist härter und fester als vergleichbare Standardkunststoffe.

Polypropylen wird für chemikalienbeständige Bauteile, welche eine hohe Stabilität und Genauigkeit aufweisen, verwendet. Anwendungsbereiche sind die Luftfahrt oder der Fahrzeugbau.

Bestellen Sie Ihr Bauteil direkt in unserem Onlineshop

  • CAD Zeichnung hochladen
  • Sofort Preis und Lieferzeit erhalten
  • Ab Losgröße 1
  • Direkt online bestellen

Fragen zu unseren Materialien? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!