fbpx

New normal im Maschinenbau

Das Coronavirus hat sich in der Wirtschaft fast so schnell ausgebreitet wie in der Bevölkerung. Waren es zu Beginn die Messebauer, die besonders betroffen waren, spüren nun Mittelständler jeder Größe die Folgen der Corona-Pandemie. So auch kleine und mittelständische Zulieferer im Zerspanungs- und Blechbearbeitungsbereich. Eine Umfrage von Industryleads, in welcher 140 Zulieferer aus ganz Deutschland befragt wurde, bestätigt: Rund die Hälfte der befragten Unternehmen mussten aufgrund der Coronakrise kurzfristig einen deutlichen Auftragsrückgang verkraften (Quelle: Industryleads April 2020).

Besonders hart trifft es den Bereich des CNC Fräsens, da dieser Markt durch Auftragsrückgänge – beispielsweise aus der Automobilindustrie – bereits vor Corona unter Druck stand. Starker Preisverfall sowie Verdrängungswettbewerb waren die Folge.

Auch laut 3. VDMA-Umfrage mit 790 Betrieben haben sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den europäischen Maschinenbau weiter verschärft. Bereits Ende März berichteten 84 % der befragten Mitgliedsunternehmen von Beeinträchtigungen. Mitte April stieg dieser Wert auf 89 %.

„Schwierigkeiten in den Lieferketten belasten etwa drei Viertel der Betriebe.“

Entspannung sei derzeit nicht in Sicht. 28 % der Unternehmen erwarten sogar, dass sich die Lage verschlechtert (Quelle: VDMA). 

Robuste, krisensichere Lieferkette durch Partnernetzwerk

Genau hier setzt unser Ansatz an – denn: Unser Partnernetzwerk von über 500 Lieferanten aus ganz Europa stellt zu jeder Zeit sicher, dass unsere Kunden nach wie vor pünktlich beliefert werden. 

Erste Vorbereitungen für die Zeit nach der Krise

Wann genau die Industrie in Europa wieder zur Normalität zurückkehrt, ist derzeit nicht absehbar. Doch schon jetzt richten sich die Firmen darauf ein, ihre Produktionsbedingungen an die aktuelle Situation anzupassen.

Digitalisierung als große Chance für die Zeit nach der Krise

Wir sehen, dass die Digitalisierung von Prozessen die richtige Antwort auf diese Krise ist. Und da der Maschinenbau seine Arbeitsprozesse durch die Corona-Pandemie bereits rasant verändert hat, ist der Schritt in Richtung digitaler Einkauf eine konsequente und richtige Weiterentwicklung. 

Die Vorteile des digitalen Einkaufs auf einen Blick

Dank digitaler Beschaffung können Betriebe  ihre Kapazitäten flexibel an die aktuelle Auftragslage anpassen und diese genau dann wieder hochfahren, wann sie gebraucht werden.  Digitaler Einkauf optimiert die Abläufe, spart Zeit und Kosten. 

Haben Sie Interesse, mehr über unsere Vision des digitalen Einkaufs zu erfahren? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf unter+49 70 7114310 75.

Gerne können Sie Ihr Bauteil auch direkt online bei uns bestellen – hier geht’s zu unserem Onlineshop.