Karriere Kontakt +49 (0) 7071 14310 70

Beim Wasserstrahlschneiden wird wahlweise ein Blech aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium durch ein abrasives Wassergemisch mit hoher Präzision geschnitten. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert CNC-Wasserstrahlschneiden?

CNC“ steht für Computerized Numerical Control, also die computergesteuerte Bearbeitung von Bauteilen. Das Bauteil wird als Datei an die Wasserstrahlschneidmaschine übertragen. Das zu bearbeitende Material wird durch einen Hochdruckwasserstrahl geschnitten. Im Falle des Abrasivschneidens wird dem Wasser ein Abrasivmittel, häufig scharfkantiger Schneidsand, hinzugefügt. Durch Wasserstrahlschneiden können diverse Materialien bearbeitet werden. Durch den Einsatz eines Schwenkbaren Schneidkopfs lassen sich auch komplizierte Formen schneiden.

Warum CNC-Wasserstrahlschneiden?

Wasserstrahlschneidmaschinen besitzen eine hohe Flexibilität, mit der nahezu alle Stoffe präzise geschnitten werden können. Herausragend sind außerdem der geringe mechanische Einfluss und die materialschonende Abtragung sowie die thermische Neutralität, die das Materialgefüge nicht negativ beeinflusst. Dabei lassen sich Probleme wie die Aufhärtung der Schnittfugen oder die Aufhärtung der Randzonen der Schnittspalte vermeiden.

Vorteile:

+ Kaum Materialeinschränkungen

+ Keine Aufhärtungen, Materialspannungen und thermische Veränderungen

+ Hohe Präzision, geringe Schnittbreiten und hohe Schnittkantenqualität

+ Schnelle Prototypenherstellung

Ideale Anwendungen:

+ Prototypenbau

+ Werkstoffe mit reflektierenden Oberflächen

+ Filigrane und komplexe Konturen

+ Kohle- oder glasfaserverstärkte Kunststoffe

Technische Daten:

Min. Blechgröße: 5 x 5 mm

Max. Blechgröße: 2000 x 1500 mm

Verfügbare Blechdicken: 1 mm – 50 mm (0,5 mm Schritte)

Toleranzen: +/- 0.1 mm

Losgrößen: 1-50 Stück

Beste Dateiformate: DXF* oder STEP*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Aluminiumbleche (Almg3, etc… ):

+ Aluminium zählt zu den weichen und zähen Materialien und besitzt eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Außerdem ist es rostfrei, schweißbar und eignet sich aufgrund des geringen Gewichts besonders für den Leichtbau.

#rostfrei #schweißbar #Leichtbau

Edelstahlbleche (1.4301, 1.4571, etc… ): 

+ Edelstahl bietet den großen Vorteil rostfrei zu sein. Eine weitere positive Eigenschaft ist die gute Schweißbarkeit.

#rostfrei #gut schweißbar

Stahlbleche (S235, DC01, etc… ):

+ Stahl besitzt in der Regel eine hohe Festigkeit und eine gute Härtbarkeit, Steifheit und Bruchdehnung. Er ist außerdem gut schweißbar.

#gut schweißbar #geölt #geringe Beanspruchung

Kunststoffe (POM, PVC, etc…):

+ Kunststoffe besitzen diverse nützliche Eigenschaften wie Formbarkeit, Härte, Elastizität, Bruchfestigkeit, Temperatur-, Wärmeformbeständigkeit oder auch chemische Beständigkeit. Erleichternd hinzu kommt, dass sie einfach weiterzuverarbeiten und klebbar sind.

#einfache Weiterbearbeitung #klebbar #leicht

Holz und Glas:

+ Auf Anfrage ist auch die Bearbeitung von Holz und Glas möglich.

#auf Anfrage

Checkliste:

+ DXF-Datei der Bauteilgeometrie ohne Zeichnungsrahmen hochladen

+ Blechdicke, Material und Stückzahl auswählen

+ Gegebenenfalls gewünschte Oberflächenbehandlung angeben

+ Bei Gewinden, Bohrungen und Passungen technische Zeichnung hochladen

Beim Laserschneiden wird wahlweise ein Blech aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium durch einen Laser mit hoher Präzision geschnitten. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert CNC-Laserschneiden?

CNC“ steht für Computerized Numerical Control, also die computergesteuerte Bearbeitung von Bauteilen. Das Bauteil wird als Datei an die Laserschneidmaschine übertragen. Das zu bearbeitende Material wird durch kontinuierliche oder gepulste Laserstrahlung so stark erhitzt, dass es schmilzt. Der hohe Druck des Lasers treibt das geschmolzene Material aus dem Loch. Ein Gasstrom bläst das geschmolzene Material meist nach unten aus der Schnittfuge. Durch die Anpassung der Parameter des Lasers kann eine Vielzahl verschiedener Materialien geschnitten werden.

Warum CNC-Laserschneiden?

Das Laserschneiden ermöglicht geringe Mindeststückzahlen und daher eine besonders hohe Flexibilität. Ein großer Vorteil davon sind die niedrigen Kosten selbst bei geringen Stückzahlen. Hierbei sind komplexe Zuschnitte von nahezu jeder Art von Werkstoff möglich. Außerdem ist abhängig vom gewählten Material kaum Nachbearbeitung notwendig.

Vorteile:

+ Kurze Lieferzeiten

+ Komplexe Blechzuschnitte

+ Wenig oder kaum Nachbearbeitung notwendig

+ Kostengünstig – auch für geringe Stückzahlen

Ideale Anwendungen:

+ Metallschnitte

+ Prototypenbau

+ Filigrane und komplexe Konturen

Technische Daten:

Min. Blechgröße: 5 x 5 mm

Max. Blechgröße: 2000 x 1500 mm

Verfügbare Blechdicken: 1 mm – 20 mm (0,5 mm Schritte)

Toleranzen: +/- 0.1 mm

Losgrößen: 1-50 Stück

Beste Dateiformate: DXF*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Aluminiumbleche (Almg3, etc… ):

+ Aluminium zählt zu den weichen und zähen Materialien und besitzt eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Außerdem ist es rostfrei, schweißbar und eignet sich aufgrund des geringen Gewichts besonders für den Leichtbau.

#rostfrei #schweißbar

Edelstahlbleche (1.4301, 1.4571, etc… ): 

+ Edelstahl bietet den großen Vorteil rostfrei zu sein. Eine weitere positive Eigenschaft ist die gute Schweißbarkeit.

#rostfrei #gut schweißbar

Stahlbleche (S235, DC01, etc… ):

+ Stahl besitzt in der Regel eine hohe Festigkeit und eine gute Härtbarkeit, Steifheit und Bruchdehnung. Er ist außerdem gut schweißbar.

#gut schweißbar #geölt

Checkliste:

+ DXF-Datei der Bauteilgeometrie ohne Zeichnungsrahmen hochladen

+ Blechdicke, Material und Stückzahl auswählen

+ Gegebenenfalls gewünschte Oberflächenbehandlung angeben

+ Bei Gewinden, Bohrungen und Passungen technische Zeichnung hochladen

Dieses Fertigungsverfahren, auch bekannt als MJM, Material Jetting, Drop on Demand oder Inkjet Printing ähnelt dem Prinzip eines 2D-Tintenstrahl-Druckers. Ein Photopolymer wird durch einen Druckkopf entweder kontinuierlich oder tröpfchenweise auf die Bauplattform aufgetragen. Die Werkstoffschichten werden anschließend durch UV-Licht ausgehärtet. Das Bauteil wird so Schicht für Schicht aufgebaut. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert Multi-Jet Modeling?

Beim Multi-Jet Modeling wird ein Photopolymer verwendet, das eine sehr hohe Oberflächenqualität, Genauigkeit und Präzision bietet.

Das Material wird erhitzt und aus einem Druckkopf mit mehreren Düsen auf die Bauplattform “getröpfelt“. Dort erhärtet es aufgrund der geringeren Temperatur und wird im Anschluss mit UV-Licht ausgehärtet. Dieser Prozess wird Schicht für Schicht wiederholt. Stützstrukturen werden bei diesem Verfahren automatisch aufgebaut. Das Trägermaterial ist ein Wachs, das eine niedrigere Schmelztemperatur als das Material des Bauteils aufweist und somit leicht ausgeschmolzen werden kann.

Warum Multi-Jet Modeling?

Je nach Materialauswahl kommt diese Technologie in Anwendungen zum Einsatz, bei denen hohe Präzision und Festigkeit benötigt werden. Prototypen können mit MJM wunderbar gefertigt werden.Die Wiederholbarkeit bietet allerdings auch ideale Bedingungen für kleine Serien. Einer der Hauptvorteile von Multi-Jet Modeling ist, dass die Stützstruktur aus Wachs besteht. Dadurch muss das Wachs in der Endbearbeitung einfach nur ausgeschmolzen werden. Außerdem gibt der Druckkopf sehr kleine Tropfen ab, wodurch mit MJM sehr detailliert und präzise selbst kleine Teile gefertigt werden können. Kaum eine andere Technologie ist in der Lage, diese Detailgenauigkeit zu erreichen.

Vorteile:

+ Hohe Auflösung und gute Oberflächen

+ Spezielle Wachse für die Herstellung von Gussformen stehen zur Verfügung

+ Werkstoffe sind in verschiedenen Farben erhältlich

+ Ideal für Prototypen oder Modelle für Spritzguss

Ideale Anwendungen:

+ Hochwertige Prototypen

+ Urformen

+ Miniaturen

+ Prototypen mit Materialkombinationen

Technische Daten:

Min. Bauteilgröße: 5 x 5 x 5 mm

Max. Bauteilgröße: 300 x 200 x 200 mm

Durchschnittl. Schichtdicke: 0.02 mm

Min. Strukturgröße: 0.1 mm

Toleranzen: +/- 0.025 mm

Farben: Acryl (Transparent) & Silikon (Weiß)

Losgrößen: 1-10 Stück

Beste Dateiformate: STEP* oder STL*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Acryl (AR-M2):

+ Das Acryl AR-M2 ist transparent und besitzt eine sehr feine Oberfläche. Es ist in der Nachbearbeitung gut klebbar, schleifbar und polierbar.

#sehr feine Oberfläche #klebbar #polierbar

Silikon (AR-G1L & AR-G1H): 

Die Silikone AR-G1L und AR-G1H sind milchig weiß und weisen eine sehr feine Oberfläche auf. Das Silikon ist witterungsbeständig und besitzt eine hervorragende Elastizität, wodurch es sich hervorragend für erste Designmodelle eignet.

#weiß #elastisch #feine Oberfläche

Checkliste:

+ STL- oder noch besser STEP-Datei hochladen

+ Material und Stückzahl auswählen

Bei der Schmelzschichtung, auch bekannt als Fused Deposition Modeling (FDM), Fused Filament Fabrication (FFF), Fused Layer Modeling oder Fused Layer Manufacturing (FLM), wird ein Kunststoff erst erhitzt und durch eine Düse auf einer Bauplattform an den entsprechenden Stellen verteilt. Der Werkstoff härtet dort aus und das Bauteil wird schichtweise aufgebaut. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert die Schmelzschichtung?

Zuerst wird der Drucker mit mit einer Spule aus thermoplastischem Draht befüllt. Sobald die Düse die gewünschte Temperatur erreicht hat, wird der Draht dem Druckkopf und der Düse zugeführt, wo er schmilzt. Das geschmolzene Material wird in dünnen Strängen extrudiert und schichtweise auf die vorbestimmten Stellen aufgetragen, wo es abkühlt und erstarrt. Die Kühlung des Materials kann durch den Einsatz von Kühlventilatoren beschleunigt werden, die am Extrusionskopf angebracht sind. Wenn eine Schicht fertig ist, bewegt sich die Bauplattform nach unten (oder in anderen Maschineneinstellungen bewegt sich der Extrusionskopf nach oben) und eine neue Schicht wird abgelegt. Dieser Vorgang wird wiederholt, bis das Bauteil vollständig aufgebaut ist.

Warum Schmelzschichtung?

Der große Vorteil der Schmelzschichtung liegt in der Beständigkeit der Materialien, der Stabilität der mechanischen Eigenschaften und der Qualität der Teile. Die verwendeten thermoplastischen Materialien eignen sich für detaillierte funktionale Prototypen, Kleinserien und langlebige Fertigungswerkzeuge. Außerdem ist das Verfahren gekennzeichnet durch eine hohe Präzision und schnelle Durchlaufzeiten.

Vorteile:

+ Weit verbreitetes, kostengünstiges Fertigungsverfahren

+ Produziert komplexe Bauteile mit guten mechanischen Eigenschaften

+ Ideal für Prototypen und Kleinserien sowie zur Werkzeugherstellung

+ Nachbearbeitung kann wie bei jedem anderen Kunststoff durchgeführt werden

Ideale Anwendungen:

+ Kleinserienfertigung von komplexen Endprodukten

+ Prototypen für Form- und Funktionstests

+ Serienreife Prototypen

Technische Daten:

Min. Bauteilgröße: 5 x 5 x 5 mm

Max. Bauteilgröße: 550 x 400 x 350 mm

Durchschnittl. Schichtdicke: 0.13 mm

Min. Wandstärke: 0.5 mm

Min. Strukturgröße: 0.18 mm

Toleranzen: +/- 0.3 mm

Farben: Schwarz

Losgrößen: 1-10 Stück

Beste Dateiformate: STEP* oder STL*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Nylon (PA6):

+ Nylon PA6 ist ein schwarzes Material, das eine gute Stabilität und Steifheit aufweist. Es eignet sich daher für Funktionsbauteile.

#stabil #schwarz #Funktionsbauteile

Nylon (ONYX): 

+ Das ONYX-Nylon ist extrem stabil und durch die Kombination mit Mikro-Karbonfasern noch steifer als herkömmliches Nylon. Es lässt sich außerdem mit Kohle- oder Kevlarfaser noch weiter verstärken. Es besitzt eine glänzende schwarze Optik und eignet sich besonders für Funktionsbauteile.

#extrem stabil #glänzende schwarze Optik #Microcarbonfasern #Funktionsbauteile

Checkliste:

+ STL- oder noch besser STEP-Datei hochladen

+ Material und Stückzahl auswählen

+ Gegebenenfalls gewünschte Färbung angeben

+ Bei Gewindeeinsätzen technische Zeichnung hochladen

Beim Selektiven Laserschmelzen, auch bekannt als SLM, Laser Melting, Direct Metal Laser Sintering (DMLS), Laser Cusing oder Laser Beam Melting, werden dünne Schichten eines Metallpulvers von einem Laserstrahl verschmolzen. Dieser Vorgang wird wiederholt und das Bauteil so Schicht für Schicht aufgebaut. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert Selektives Laserschmelzen?

Der Werkstoff, der verarbeitet werden soll, wird in Pulverform in einer dünnen Schicht auf einer Grundplatte aufgebracht. Durch Laserstrahlung wird das pulverförmige Material lokal geschmolzen. Nach dem Erstarren wird so eine feste Materialschicht gebildet. Durch wiederholte Absenkung der Grundplatte, Auftragen und Schmelzen des Pulvers und Erstarren des Materials wird das Bauteil Schicht für Schicht aufgebaut. Anschließend wird das fertige Bauteil von überschüssigem Pulver gereinigt.

Warum Selektives Laserschmelzen?

Zu den größten Vorteilen des Selektiven Laserschmelzens gehört die Geometriefreiheit. Dadurch können komplexe, filigrane Strukturen mit guten mechanischen Eigenschaften gefertigt werden.

Weiterhin wird es durch das Selektive Laserschmelzen möglich, Prototypen und Kleinserien mit geringem zeitlichen sowie vertretbarem wirtschaftlichen Aufwand herzustellen.

Vorteile:

+ Produziert komplexe Bauteile mit guten mechanischen Eigenschaften

+ Ideal für Prototypen und Kleinserien sowie zur Werkzeugherstellung

Ideale Anwendungen:

+ Prototypen mit guten mechanischen Eigenschaften

+ Komplexe Kleinserien

+ Komplexe, große Bauteile in einem Stück

+ Leichte und komplexe Strukturen

Technische Daten:

Min. Bauteilgröße: 5 x 5 x 5 mm

Max. Bauteilgröße: 400 x 350 x 350 mm

Durchschnittl. Schichtdicke: 0.03 mm

Min. Wandstärke: 0.5 mm

Min. Strukturgröße: 0.04 mm

Relative Dichte: > 99.5 %

Toleranzen: +/- 0.2 mm

Losgrößen: 1-10 Stück

Beste Dateiformate: STEP* oder STL*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Edelstahl (1.4404, AlSi9Cu3, etc…):

+ Edelstahl bietet den großen Vorteil rostfrei zu sein. Eine weitere positive Eigenschaft ist die gute Schweißbarkeit. Er eignet sich daher gut für den Maschinenbau und die Automobilbranche.

#rostfrei #gut schweißbar #Maschinenbau #Automobil

Werkzeugstahl (1.2709): 

+ Werkzeugstahl ist gut härtbar, rostfrei und hochfest. Der 1.2709 ist außerdem verzugsarm, besitzt eine sehr gute Zähigkeit sowie eine hohe Streckgrenze und Zugfestigkeit. Werkzeugstahl eignet sich daher unter anderem für Spritzguss, Werkzeugbau oder Druckguss.

#härtbar #rostfrei #hochfest #Spritzguss #Werkzeugbau #Druckguss

Aluminium (AlSi10Mg):

+ Aluminium zählt zu den weichen und zähen Materialien und besitzt eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Außerdem ist es rostfrei, schweißbar und eignet sich aufgrund des geringen Gewichts besonders für den Leichtbau in Branchen wie dem Maschinenbau oder der Automobilindustrie.

#rostfrei #schweißbar #Leichtbau #Maschinenbau #Automobil

Titan (CL 40TI, Ti6Al4V, etc…)

+ Titan besitzt eine hohe Festigkeit bei relativ geringer Dichte. Daher ist es gut für den Leichtbau geeignet. Es ist außerdem rostfrei und hitzebeständig.

#rostfrei #hitzebeständig #hochfest #Leichtbau

Nickel (Inconel 625 & Inconel 718)

+ Nickel ist besonders hitzebeständig und dabei rostfrei und hochfest.

#hitzebeständig #rostfrei #hochfest

Checkliste:

+ STL- oder noch besser STEP-Datei hochladen

+ Material und Stückzahl auswählen

+ Bei Gewinden, Bohrungen und Passungen technische Zeichnungen hochladen

Beim Selektiven Lasersintern, auch bekannt als SLS, Laser Sintering oder Laser Sintern werden dünne Schichten eines meist nicht-metallischen Pulvers von einem Laserstrahl gesintert und das Bauteil so Schicht für Schicht aufgebaut. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert Selektives Lasersintern?

Beim Lasersintern werden Bauteile mit Hilfe von Pulver Materialien hergestellt. Das Pulver wird auf die Grundplatte aufgetragen und durch einen Laserstrahl im Pulverbett selektiv gebunden. Durch die wiederholte Absenkung der Grundplatte und das erneute Sintern entstehen so Schicht für Schicht komplexe Strukturen.

Warum Selektives Lasersintern?

Da keine zusätzlichen Stützstrukturen erforderlich sind, eignet sich die Technologie für die Produktion unterschiedlicher komplexer Bauteile mit guten mechanischen Eigenschaften. Durch das Selektive Lasersintern lassen Prototypen und Kleinserien mit geringem Aufwand fertigen. Daher ist es ein weit verbreitetes und kostengünstiges Fertigungsverfahren.

Vorteile:

+ Weit verbreitetes, kostengünstiges Fertigungsverfahren

+ Produziert komplexe Bauteile mit guten mechanischen Eigenschaften

+ Ideal für Prototypen und Kleinserien

Ideale Anwendungen:

+ Prototypen mit mechanischen Eigenschaften

+ Komplexe Kleinserien

+ Komplexe, große Bauteile in einem Stück

+ Leichte und komplexe Strukturen

Technische Daten:

Min. Bauteilgröße: 5 x 5 x 5 mm

Max. Bauteilgröße: 450 x 400 x 400 mm

Durchschnittl. Schichtdicke: 0.08 mm

Min. Wandstärke: 0.8 mm

Toleranzen: +/- 0.3 mm

Farben: Weiß & Schwarz

Losgrößen: 1-10 Stück

Beste Dateiformate: STEP* oder STL*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

PA (PA 12):

+ Polyamide ermöglichen die Herstellung voll funktionsfähiger Prototypen oder Funktionsteile mit hoher mechanischer oder thermischer Beständigkeit. Polyamide haben eine hervorragende Festigkeit und Steifigkeit und sind widerstandsfähig gegenüber den meisten Chemikalien. Die ursprüngliche Farbe der Polyamide ist weiß, sie sind aber auch färbbar.

#hohe Festigkeit #hohe Steifigkeit #weiß #färbbar #leicht #Funktionsbauteile

PA Aluminiumverstärkt (Alumide): 

+ Alumide bestechen durch ihre Metalloptik und die gute Wärmeleitfähigkeit.

#Metalloptik #gute Wärmeleitfähigkeit #Funktionsbauteile

PA Glasfaserverstärkt (PA 3200 GF):

+ Glasgefüllte Polyamide besitzen eine hervorragende Steifigkeit und eine hohe Dichte und Zugfestigkeit. Außerdem weisen sie eine hohe Belastbarkeit auf bei geringem Gewicht.

#sehr hohe Steifigkeit #thermische Belastbarkeit #Funktionsbauteile

Checkliste:

+ STL- oder noch besser STEP-Datei hochladen

+ Material und Stückzahl auswählen Gegebenenfalls gewünschtes

+ Färben angeben

+ Bei Gewindeeinsätzen technische Zeichnungen hochladen

CNC Fräsen und Drehen sind computergesteuerte spanende Fertigungsprozesse mit hoher Präzision. Beim Fräsen ist das Werkstück in einem Schraubstock fixiert und wird durch ein rotierendes Werkzeug bearbeitet. Beim Drehen rotiert das Werkstück und wird durch ein fixiertes Werkzeug bearbeitet. Für alle verfügbaren Materialien erhalten Sie innerhalb 120 Minuten ein unverbindliches Angebot. Dann rufen Sie uns an unter +49 (0) 7071 14310 70, oder schicken Ihre Anfrage an anfrage@kreatize.com.

Wie funktioniert CNC-Fräsen & CNC-Drehen?

CNC“ steht für Computerized Numerical Control, also die computergesteuerte Bearbeitung von Bauteilen. Das Bauteil wird als Datei an die Fräs- oder Drehmaschine übertragen. Im Fall der Fräsmaschine führt das Werkzeug in rotationsförmigen Bewegungen die Hauptbewegung aus. Die gewünschte Form entsteht dabei durch das Abtragen von Material und lässt bezüglich der Geometrievielfalt keine Wünsche offen. Im Fall der Drehmaschine dreht sich das Werkstück, im Gegensatz zum Fräsen, um die eigene Achse. Somit können verschiedenste Rotationskörper hergestellt werden. Die Hauptschnittbewegung wird dabei von dem Werkstück ausgeführt.

Warum CNC-Fräsen & CNC-Drehen?

CNC Fräsen & Drehen sind besonders gut geeignet bei hohen Losgrößen. Durch die hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit, die hohe Genauigkeit und die Replizierbarkeit ist es möglich, die Stückkosten deutlich zu senken. Doch aufgrund der präzisen Bearbeitung von metallischen Werkstücken sind die CNC Fräsen & Drehen auch für Kleinserien oder den Werkzeugbau gut geeignet.

Vorteile:

+ Präzise Bearbeitung metallischer Werkstücke

+ Ideal für Klein- und Großserien oder zum Werkzeugbau

+ Geringere Stückkosten bei höheren Losgrößen

+ Hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit, Genauigkeit und Replizierbarkeit

Ideale Anwendungen:

+ Werkzeug- und Formenbau

+ Modellbau

+ Rapid Tooling

Technische Daten:

Min. Bauteilgröße: 20 x 20 x 5 mm

Max. Bauteilgröße: 800 x 500 x 500 mm

Verfügbare Blechdicken: 1 mm – 20 mm (0,5 mm Schritte)

Toleranzen: +/- 0.01 mm

Gewindedurchmesser: M2 bis M12

Losgrößen: 1-50 Stück

Beste Dateiformate: STEP*+ technische Zeichnungen als PDF*

*Tipp: Damit Sie schneller ein Angebot erhalten, schicken Sie uns bitte die reine Bauteilgeometrie im unterstützten Dateiformat.

Materialien:

Aluminium (AlmgS1, AlCuMgPb, etc… ):

+ Aluminium zählt zu den weichen und zähen Materialien und besitzt eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Außerdem ist es rostfrei, schweißbar und eignet sich aufgrund des geringen Gewichts besonders für den Leichtbau.

#rostfrei #schweißbar #Leichtbau

Edelstahl (1.4401, 1.4301, etc…): 

+ Edelstahl bietet den großen Vorteil rostfrei zu sein. Eine weitere positive Eigenschaft ist die gute Schweißbarkeit.

#rostfrei #gut schweißbar

Werkzeugstahl ( 1.2767, 1.2842, etc…):

+ Werkzeugstähle weisen sehr unterschiedliche Eigenschaften auf. Der 1.2767 weist eine gute Zerspanbarkeit und eine gute Durchhärtung bei großen Querschnitten auf. Er ist außerdem auf Hochglanz polierbar und hat eine hohe Zähigkeit. Der 1.2842 besitzt ein sehr gute Zerspanbarkeit, gute Maßhaltigkeit und Zähigkeit sowie eine hohe Oberflächenhärte. Die Möglichkeiten der Härtung sind ebenfalls gut.

#härtbar #rostfrei #hochfest #Spritzguss #Werkzeugbau #Druckguss

Stahl (S235, 1.0737, etc…):

+ Stahl besitzt in der Regel eine hohe Festigkeit und eine gute Härtbarkeit, Steifheit und Bruchdehnung. Er ist außerdem gut schweißbar.

#gut schweißbar #geringe Beanspruchung

Kunststoffe (PA 6, PVC, etc…):

+ Kunststoffe besitzen diverse nützliche Eigenschaften wie Formbarkeit, Härte, Elastizität, Bruchfestigkeit, Temperatur-, Wärmeformbeständigkeit oder auch chemische Beständigkeit. Erleichternd hinzu kommt, dass sie einfach weiterzuverarbeiten sind.

#einfache Weiterbearbeitung

Checkliste:

+ STEP-Datei hochladen

+ Material und Stückzahl auswählen

+ Gegebenenfalls gewünschte Oberflächenbehandlung angeben

+ Bei Gewinden, Bohrungen, Passungen, Rauheitsanforderungen oder Toleranzangaben technische Zeichnung hochladen