Smart Procurement und Kommunikationslösungen von morgen

Veröffentlicht von Moritz Helbich am 02. Juli, 2018.

Warum der Einstieg in die Industrie 4.0 oftmals viele Herausforderungen mit sich bringt und wie viele digitale Herausforderungen bewältigt werden können.

Im heutigen Blogpost dreht sich alles um das brandaktuelle Thema Industrie 4.0. Dieses Mal zeigen wir Ihnen allerdings nicht nur die Vorteile, die eine Smart Factory mit samt ihren Bestandteilen, wie Smart Maintenance, OEE, Big Date, uvm. mit sich bringt, sondern auch die Herausforderungen, mit denen viele (produzierende) Unternehmen noch zu kämpfen haben oder in Zukunft noch kämpfen müssen.

Meistens schwebt einem eine Produktionsstätte vor, bei der im Shop Floor und auch im externen Betrieb alles reibungslos abläuft – die optimale Fabrik also? In der Realität kann das aber schnell anders aussehen. Warum es oftmals doch nicht so reibungslos wie erhofft läuft wird im Folgenden kurz aufgezeigt.

Wie man sich gut vorstellen kann, wird in der Realität nicht immer auf Anhieb alles so erreicht, wie es sich ein Unternehmen vorgestellt oder geplant hat. Zwischenfälle, wie z.B. Anlagenstillstände, logistische Probleme, Maschinenausfälle oder auch Streiks, können einen Produktionsprozess enorm einschränken und sind keine Seltenheit.

Doch, wie kann der Produzent seine Produktion nachhaltig so gestalten, dass sowohl der Kunde, mit seinen immer häufiger auftretenden individuellen Vorstellungen befriedigt wird, als auch die Prozesse so gestaltet werden, dass die Kundenpräferenzen ohne großartige Mehrkosten erfüllt werden?

IIoT und seine Vorteile für die Industrie.

Sie ahnen es, hier kommt man nicht um das Thema Industrie 4.0 und die damit verbundene Flexibilität herum, die all diese Herausforderungen zusammenfasst und zu lösen probiert.

IIoT wird ein zentraler Schlüssel sein, um anfallende Daten zu sammeln und mit entsprechenden Tools zu analysieren, um somit den Fertigungsprozess zu optimieren. Doch auch dort gibt es einen weiteren Aspekt, der das ganze noch besser machen soll. Die Rede ist hierbei von Cloud-Lösungen, die die gesamten Daten sichern und Anlagenbetreiber künftig mit ihren Dienstleistern vernetzen, damit Prozesse zusammen untersucht und verbessert werden können. Gerade für Maschinenbauer, die oftmals Betriebe mit vielen wartungspflichtigen Maschinen führen, resultiert aus der Cloud-Lösung eine Möglichkeit, womit diese vollautomatisch durchgeführt werden. Folge daraus ist, dass Maschinenausfälle und Produktionsstillstände vorgebeugt bzw. frühzeitig  erkannt werden können. Außerdem können über die genaue Bestimmung von Prozessen, die Verbraucher in Zukunft so abgerechnet werden, dass sie nur das bezahlen, was sie tatsächlich genutzt haben. Smart Procurement über eine automatische Bestellung, die den optimalen Preis und die optimale Lieferzeit berechnet, wird ebenfalls in zukunft eine große Rolle spielen. Es wird den Unternehmen eine signifikante Entlastung im administrativen Bereich ermöglichen, da Mitarbeiter keinen zeitaufwändigen Research mehr betreiben müssen und Vergleiche automatisch erfolgen.

Cloud-Kommunikations nur in der Theorie überzeugend?

Auch, wenn alle Aspekte von Cloud-Communication in der Theorie sehr attraktiv wirken, sollte die Sicherheit nicht vernachlässigt werden. An jener Stelle, wo Daten in das Internet geladen werden, können auch Daten Opfer von Missbrauch werden. Ist das ein Grund zur Sorge, so dass man als Unternehmen vielleicht doch noch warten sollte, bis man anfängt seine Prozesse umzugestalten? Der HMS-Chef hat eine einfache Antwort: „Deshalb abzuwarten und erst einmal nicht aktiv zu werden, ist jedoch das Schlechteste was man tun kann.“ Er begründet es mit der einfachen Devise, dass ein früherer Anfang mehr Erfahrung in das Unternehmen und die dahinterstehende Führung bringt und durch mögliche Fehlentscheidungen lediglich gelernt werde. Ein verspäteter Einstieg könnte den Mitbewerbern einen großen Vorteil verschaffen, so dass man selbst eventuell den Anschluss verliert. Sicherheit sei bei dem Anbieter HMS durch die STAR Zertifizierung garantiert. Diese beschreibt den “Security Test Audit Report”, die den Anwendern die Sicherheit gibt, dass ihre Daten mit den Lösungen von HMS sicher übertragen und abgelegt werden. Lest für noch genauere Informationen den Artikel “Kommunikationslösungen für die Fabrik von morgen”.

Doch selbst wenn ich mich als Unternehmen für einen Einstieg in die Industrie 4.0 entschieden habe, stellt sich immer noch die Frage, wie ich diesen am besten bewältige. Hierzu wird bald ein Blogpost KREATIZE und Cybus veröffentlicht werden, in dem ihr einen Überblick über genau diese Thematik bekommen werdet.

Ein kleiner Teaser: Cybus ermöglicht es Ihnen eine komplett neue Smart-Communication-Structure zu schaffen, ohne, dass Sie Ihr komplettes Unternehmen umkrempeln müsst- sehr spannend! Verpassen Sie das also auf keinen Fall und abonniert unseren Newsletter hier für weitere brandaktuelle Infos.

Wie Sie jetzt schon anfangen können Beschaffung smarter zu gestalten

Wir von KREATIZE setzen uns seit 2015 ebenfalls mit dem Thema der optimalen Beschaffung auseinander. Uns ist es gelungen mit unserer Software ein Tool zu entwickeln, mit dem Sie Ihre Bestellung und Beschaffung von technischen Bauteilen kinderleicht optimiert. Laden Sie dafür  einfach Ihren CAD-File in unsere Onlinemaske hoch und geben grundlegende Informationen, wie z.B. Material und Verwendung ein. Mit Hilfe unserer Datenbank und der ständig lernenden Software wird das beste Unternehmen mit dem besten Preis herausgefiltert, so dass Sie in kürzester Zeit ein unverbindliches aber vollständiges Angebot vorliegen haben. Sollten Sie das Angebot annehmen, wird dieses direkt zum Fertiger geschickt. Alle zugehörigen Daten, wie die CAD-Datei etc. werden automatisch mit verschickt, so dass die Produktion umgehend angetreten werden kann. Der Vorteil für Sie besteht also ganz klar darin, dass Sie keine mühsame Suche nach dem besten Unternehmen betreiben müssen und wir garantiert den günstigsten Preis für Sie heraussuchen. Ob lediglich ein Prototyp oder eine Serie von 50 Bauteilen, bei uns können Sie super bequem alles von 3D-Druck, CNC Fräsungen, Laserarbeiten uvm. bestellen.

Der schnellste und einfachste Weg über unseren Lösung ist garantiert – überzeugen Sie selbst!

Bei Fragen können Sie sich gerne bei uns unter +49 (0) 7071 14310 melden oder direkt über unser Online-Anfragetool anfragen.

Moritz Helbich
Moritz HelbichMarketing & Communications at KREATIZE® GmbH.

By |2018-12-04T10:08:05+00:00Juli 6th, 2018|Unkategorisiert|