Wie findest Du den passenden Gussanbieter?

Veröffentlicht von Tamara Tüchelmann am 05. Februar, 2017.

Bei der Suche und Auswahl des optimalen Gussanbieters gibt es viele Faktoren die den Prozess erschweren. Wir zeigen Dir hier, wie es auch einfacher gehen kann…

Was ist Feinguss?

Beim Feinguss wird zunächst ein Wachsspritzwerkzeug benötigt, um ein Wachsmodell zu erstellen. Das Wachsmodell entspricht dabei dem späteren Gussteil. Die Gussform wird nach dem Wachsausschmelzverfahren hergestellt. Mehrere Wachsmodelle können zu einem sogenannten Baum (auch Traube genannt) zusammengesetzt werden. Anschliessend wird der Baum mit den Wachsmodellen mehrmals in Formschlicker getaucht, besandet und getrocknet, sodass eine keramische Schale entsteht. Das Wachs wird dann unter hohen Temperaturen aus der keramischen Schale herausgeschmolzen. Im nächsten Schritt wird die keramische Schale gebrannt, damit die für das Gießen benötigte Festigkeit entsteht. In die entstandene Schale wird schließlich der flüssige Werkstoff, zum Beispiel Stahl, gegossen. Nachdem der Werkstoff abgekühlt ist, wird die keramische Schale durch Rütteln entfernt und das Gussteil und der Gussstamm mechanisch voneinander getrennt. Abschließend findet eine Nachprüfung und eventuell eine Nachbearbeitung der Gussteile statt.

Was sind die Vorteile von Guss?

Gestaltungsfreiheit

Die Flexibilität beim Gießen ermöglicht dem Konstrukteur die optimale Anpassung der Gussteile an ihre spätere Funktion. Das Feingussverfahren ist in der Lage die Herstellung fast aller denkbaren Geometrien dank der Erstellung von Wachsmodellen zu Beginn des Verfahrens zu ermöglichen. Natürlich gibt es auch hier Grenzen hinsichtlich der Übergänge, Wandstärken und Längen, jedoch sind diese recht weit gesteckt. Das Spritzen der einzelnen Wachsmodelle gibt die Grenzen der Geometrien vor. Allerdings ist es auch möglich Wachsmodelle zu komplexeren Geometrien zusammenzusetzen. Über den Aufbau eines passgenauen Gießsystems lassen sich fast alle Formen mit sehr guten Resultaten herstellen.

Werkstoffe

Die Auswahl der für den Feinguss zur Verfügung stehenden. Werkstoffe reicht über Gusseisen und Stahl bis zu Leichtmetallen wie Aluminium und Titan. Hierbei sind unzählige verschiedene Legierungen denkbar, die individuell den Voraussetzungen des jeweiligen Gussteils und seiner späteren Funktion angepasst werden können. Auch Superlegierungen aus Nickel und Kobalt finden häufig Anwendung. Zudem weisen Gussteile äußerst ebene Oberflächen auf, sodass auf eine aufwendige Nachbearbeitung oftmals verzichtet werden kann. Dank ihrer hohen Materialdichte und der resultierenden hohen Festigkeit lassen sich belastbare Bauteile herstellen, die sich bestens für Anwendungen in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt- oder Medizintechnikindustrie eignen. Gussverfahren allgemein und der Feinguss im Besonderen sind hervorragend für die Serienproduktion von Bauteilen geeignet, da die Fix- und Einmalkosten relativ geringer ausfallen je höher die Stückzahl ist. Wenn zur Herstellung der Wachsmodelle Rapid Prototyping angewendet wird, anstatt individuelle Wachsspritzwerkzeuge herzustellen, werden sogar Prototypen und Kleinserien rentabel. Durch die bereits erwähnten ausgezeichneten Oberflächeneigenschaften von Gussteilen entfallen zudem Kosten und Zeitaufwand einer bei anderen Fertigungsverfahren nötigen Nachbearbeitung.

Wie wir dabei helfen das Gussverfahren besser zu nutzen.

Bei der Suche und Auswahl des optimalen Gussanbieters gibt es viele Faktoren die den Prozess erschweren: Konstrukteure und technische Einkäufer müssen mühsam Angebote einzeln einholen und die Umsetzbarkeit immer wieder prüfen. Dies resultiert in einem hohen Zeitaufwand und Transaktionskosten. Gussverfahren haben im Gegensatz zu CNC-Bearbeitung und Additiver Fertigung in der Regel längere Produktions- und Lieferzeiten. Zudem sind sie meist bisher nur bei der Serienproduktion von Bauteilen rentabel. Erschwerend hinzu kommt die fehlende Vergleichbarkeit von Gießereien, was in einem aufwändigen Beschaffungsprozess von Gussteilen resultiert.

Um den aktuellen Prozess zu optimieren, haben wir die Verfahrens- und Werkstoffdaten sowie die Spezialisierung unserer Gießereien vollständig digital erfasst. Zudem können wir über unsere Fertigungspartner, die Herstellung von Wachsmodellen für den Guss durch Rapid Prototyping anbieten — die Kosten für die Herstellung von Wachsspritzwerkzeugen entfallen, wodurch Zeitaufwand und Kosten gesenkt werden. Somit können wir Dir genau sagen, mit welchem Gussanbieter Deine Bauteile nicht nur in Serie, sondern auch als Prototypen oder Kleinserien mit den von Dir gewünschten Anforderungen realisiert werden können.
Durch die digitale Transformation der bisher analogen Prozessschritte leistet KREATIZE einen wertvollen Beitrag zur Industrie 4.0 und unterstützt Unternehmen dabei, von dieser Entwicklung nachhaltig zu profitieren.

KREATIZE Fertigungsunternehmen, sowie deren Kunden beratend zur Seite und unterstützt Dich sowohl bei der Auswahl des passenden Gussverfahrens als auch bei der Auswahl für den optimalen Fertigungsdienstleister.

So findest Du einfach und schnell den passenden Guss-Anbieter!

Der erste Schritt zu Deinem Bauteil liegt in einem 3D-CAD-Modell, das Du auf verschiedenen Plattformen hochladen kannst. Um ein Beispiel zu geben, stelle ich den Prozess auf unserer Plattform: KREATIZE vor. Grundsätzlich lässt sich der Prozess bis zur Realisierung in vier Schritte einteilen:

  1. Lade einfach Dein 3D-CAD-Modell oder Deine Zeichnung deines Bauteils hoch. Bitte hier darauf achten, dass es im STL-Format ist, sodass wir Deine Konstruktionsdaten bestmöglich in unser System importieren können.

  2. Schon während des Hochladens beginnt der von uns entwickelte intelligente Algorithmus im Hintergrund Deine 3D-CAD-Daten zu analysieren und passende Fertigungsverfahren zu prüfen.

  3. Basierend auf Deinen weiteren Angaben zu Werkstoff, Lieferzeit und Stückzahl ermittelt die intelligente KREATIZE-Software die voraussichtliche Lieferzeit und eine Kostenschätzung Deines gewünschten Bauteils. Du erhältst schnell und einfach die Angebote mehrerer Zulieferer und kannst diese anhand verschiedener Faktoren wie Lieferzeit, Zertifizierung und dem Angebotspreis der Lieferanten vergleichen.

  4. Mit einem Mausklick kannst Du anschließend Dein Bauteil beim Anbieter Deiner Wahl bestellen! Und schon findet der Anbieter den Auftrag in seinem Email Postfach und fängt sofort an zu produzieren. Die fertigen Bauteile werden direkt zu Dir versandt.

So einfach!

Mit über 20 verschiedene Fertigungsverfahren, der größten Werkstoffauswahl und dem größte Netzwerk von Fertigungsdienstleister finden wir den richtigen Anbieter für jedes Deiner Projekt! Deine vielfältigen Auswahlmöglichkeiten an Werkstoffen (bspw. Metall und Kunststoff) durch unsere Zulieferer hilft bei der Realisierung Deiner technischen Bauteile. Die Realisierung von Prototypen und Kleinserien war noch nie so einfach!!! Überzeuge Dich selbst und nutze Sam, unseren persönlichen Einkaufsassistenten um Dein nächstes Projekt zu realisieren. Du erhältst in nur 48 Stunden 3 Angebot von verschiedenen Fertigungsunternehmen — und das komplett kostenlos und unverbindlich!

Zu KREATIZE:

KREATIZE nutzt die neuen Möglichkeiten, um Unternehmen agiler, digitaler und erfolgreicher zu machen: Die integrierte Softwarelösung von KREATIZE digitalisiert und vernetzt die Prozesse von der digitalen Anfrage bis zum intelligenten Angebot und seiner datengestützten Auswertung. Mit den Apps unterstützt KREATIZE Hersteller im gesamten Prozess — von der Bestellung der Kunden über die Kalkulation- und Angebotserstellung bis hin zur Analyse der Daten. Unternehmen können mit der Softwarelösung von KREATIZE bessere Entscheidungen durch datengestützte Analysen treffen, die Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette erfolgreicher gestalten und die Prozesse durch Digitalisierung und Automatisierung beschleunigen.
Auch für Einkäufer bietet KREATIZE die perfekte Lösung: Schnell und einfach können Bauteile hochgeladen und ein Angebot angefordert werden. Mit dem größten Herstellernetzwerk Europas erhalten Einkäufer die besten Angebot innerhalb weniger Tage.

Connect With Us

Arbeitest Du in einem Fertigungsunternehmen und möchtest die Prozesse agiler und digitaler gestalten? Dann kontaktiere uns jetzt für eine kostenlose Demo!

Falls Du jemanden kennst, den das Thema interessieren könnte, teile den Blogeintrag! Wenn Du mehr über KREATIZE und die aktuellsten Neuigkeiten aus der Fertigungswelt erfahren möchtest, melde dich doch einfach zu unserem Market News Report an.

Tamara Tüchelmann
Tamara TüchelmannMarketing & Communications bei KREATIZE® GmbH.

2018-04-26T11:53:46+00:00Februar 5th, 2017|Rapi Tooling, Rapid Prototyping|